Einladung

Vorwort zur BBAGnach oben

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

in diesem Jahr kann die Nikolaustagung erstmalig wieder am Campus Benjamin Franklin in den wieder eröffneten Räumlichkeiten stattfinden. Wir laden Sie herzlich dazu am 7. und 8. Dezember ein.

Die Tagung steht in diesem Jahr unter dem Hauptthema
„Inflammation“

Ein Problem, das uns in allen Bereichen der chirurgischen und konservativen Augenheilkunde begleitet. „Inflammation“ wird aus unterschiedlichen Blickwinkeln in allen Sitzungen der Tagung beleuchtet. Unter anderem sind folgende Referate geplant: „Irvine Gass Syndrom – was ist das?“ ( Priv.-Doz. Dr. Thomas Bertelmann , Göttingen), „Viral assoziierte anteriore Uveitis“ ( Prof. Dr. Uwe Pleyer , Berlin), „Entzündungserkrankungen des kindlichen Auges“ aus Sicht des Augenarztes und des Kinderarztes ( Dr. Sibylle Winterhalter , Berlin, Prof. Dr. Kirsten Minden , Berlin), sowie „Ist die diabetische Retinopathie eine Entzündungserkrankung?“ ( Prof. Dr. Antonia M. Joussen , Berlin).

In der Sitzung Neuroophthalmologie soll das Thema „Neuroinflammatorische Erkrankungen“ ebenfalls interdisziplinär behandelt werden:
Sicht der Hirnforschung: Dr. Susanne Wolf (Berlin),
Sicht des Augenarztes: Priv.-Doz. Dr. Richard Bergholz (Berlin),
Sicht des Neurologen: Prof. Dr. Friedemann Paul (Berlin).

Ihre differentialdiagnostischen Fähigkeiten können Sie - wie in den Vorjahren - beim Quiz zu intraokulären Tumoren testen (A.M. Joussen, Berlin/N. Bornfeld, Essen). Wir bitten Tumorvorträge wie im vergangenen Jahr für diese Sitzung formatiert einzureichen.

Wie immer möchten wir Sie einladen uns Ihre Abstracts und Vortragsthemen zu allen Bereichen der Augenheilkunde bis zum 7. Oktober 2018 einzusenden. Spätere Einsendungen können ausnahmslos nicht mehr berücksichtigt werden.

Die Programmkommission wird die Beiträge auswählen. Fallberichte können zur Wintertagung leider nicht angenommen werden, und wir bitten von der Einsendung abzusehen. Interessante Fälle können auf der nächsten Sommertagung wieder vorgestellt werden. Wie in jedem Jahr können wir - in Anbetracht der großen Zahl der Einsendungen - nur einen Beitrag pro Einsender berücksichtigen.<

Wie in den Vorjahren ist eine Fortbildung der Orthoptistinnen im Rahmen der BBAGTagung geplant.

Wir freuen uns auf Ihre zahlreichen Beiträge und eine interessante Tagung mit Ihnen in Berlin.

Mit bestem Gruß
Ihre

Univ.-Prof. Dr. Antonia M. Joussen
Direktorin der Augenkliniken
der Charité - Universitätsmedizin Berlin
BBAG-Vorstandsvorsitzende
Dr. Tim Behme
BBAG - Vorstandsvorsitzender


Allgemeine Hinweise nach oben

Tagungsleitung

Univ.-Prof. Dr. Antonia M. Joussen
Charité - Universitätsmedizin Berlin
Klinik für Augenheilkunde
Campus Benjamin Franklin (CBF)
Hindenburgdamm 30, 12200 Berlin
Telefon: 0 30 / 84 45-23 31, Fax: 0 30 / 84 45-44 50
E-Mail: Nadja.Wallbaum@charite.de

Charité - Universitätsmedizin Berlin
Klinik für Augenheilkunde, Campus Virchow-Klinikum (CVK)
Augustenburger Platz 1, 13353 Berlin

Tagungsort

Charité - Universitätsmedizin Berlin
Campus Benjamin Franklin

Hindenburgdamm 30, 12200 Berlin-Steglitz
Hörsaal WEST

BBAG-Infoline + Tagungstelefon

02 11 / 5 37 02 33

Kongress-
organisation

Congress-Organisation Gerling GmbH
Werftstraße 23, 40549 Düsseldorf
Telefon: 02 11 / 59 22 44, Fax: 02 11 / 59 35 60
E-Mail: info@congresse.de, Homepage: www.congresse.de

Tagungsdauer

Freitag, 7. Dezember 2018: 14:00 Uhr bis ca. 18:00 Uhr

Samstag, 8. Dezember 2018: 09:00 Uhr bis ca. 18:00 Uhr

Raum: Audimax

IVOM-Kurs

Freitag, 7. Dezember 2018: 08:30 Uhr bis 13:00 Uhr

Wet-Lab

Freitag, 7. Dezember 2018: 08:30 Uhr bis 12:30 Uhr

Vortragsanmeldungen

Einsendeschluss: Sonntag, 7. Oktober 2018
Bitte melden Sie Ihren Vortrag über die Homepage www.bbag-augen.de an.


Gliederung des eingereichten Abstracts:
Thema, Autoren, Hintergrund, Methoden, Ergebnisse, Schlussfolgerung
Bitte benutzen Sie keine Sonderzeichen; andernfalls senden Sie uns bitte neben
Ihrer Online-Vortragsanmeldung einen Ausdruck per Fax an 02 11 / 59 35 60.

Das Format des Textblocks darf eine Breite von 12 cm und eine Höhe von 10 cm
nicht überschreiten, Schriftart und -größe: Arial 10 Punkt.

Tagungsgebühren

inkl. MwSt. (auch für Vortragende)

>>Zur Anmeldung

BBAG-TagungIVOM-KursWet-Lab
Anmeldungbis 04.12.2018ab 05.12.2018bis 04.12.2018ab 05.12.2018bis 04.12.2018ab 05.12.2018
BBAG-Mitglieder:
Facharzt€ 35,-€ 50,-€ 80,-€ 90,-€ 100,-€ 110,-
Assistenzarzt*, Rentner€ 10,-€ 20,-€ 60,-€ 70,-€ 80,-€ 90,-
Arzt ohne Anstellung*€ 10,-€ 20,-€ 30,-€ 40,-
Nichtmitglieder:
Facharzt€ 80,-€ 95,-€ 110,-€ 120,-€ 130,-€ 140,-
Assistenzarzt*, Rentner€ 35,-€ 45,-€ 90,-€ 100,-€ 110,-€ 120,-
Student*, Arzt ohne Anstellung*, Orthoptistin€ 10,-€ 20,-€ 60,-€ 70,-

* Der Nachweis für die Berechtigung zur Inanspruchnahme ermäßigter Teilnehmergebühren muss v o r a b durch eine der Anmeldung beiliegende Bescheinigung nachgewiesen werden, da ansonsten der normale Gebührensatz erhoben wird.

In den Tagungsgebühren sind enthalten: Mittagessen am Samstag (separat anmeldepflichtig), Kaffeepausen und Abstractheft. Bei einer Nachmeldung vor Ort ist das Mittagessen nicht gewährleistet.

Zahlungsmittel

Überweisung nach Rechnungserhalt, MasterCard, American Express, VISA, PayPal, Barzahlung vor Ort

Hotelzimmer

buchen Sie bitte auf der anhängenden Anmeldekarte.

CME-Zertiizierung

Die Teilnehmer der BBAG-Tagung, des IVOM-Kurses und des Wet-Labs erhalten eine Fortbildungszertifizierung nach den Richtlinien der Bundesärztekammer. Die verbindliche Zuteilung durch die zuständige Ärztekammer erfolgt nach der Erstellung des wissenschaftlichen Programms.

EFN-Aufkleber

Bitte teilen Sie uns Ihre EF-Nummer (Einheitliche Fortbildungs-Nummer/Barcode) bereits mit Ihrer Anmeldung mit. Andernfalls vergessen Sie nicht Ihren EFN-Aufkleber, den Sie von Ihrer Landesärztekammer erhalten.

Unser Tipp: Speichern Sie Ihre EF-Nummer in Ihrem Handy!

Hinweis zum Datenschutz: Die Congress-Organisation Gerling GmbH verarbeitet Ihre Daten nur zum Zweck der Vorbereitung und Durchführung dieses und zukünftiger ophthalmologischer Kongresse. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Sie können der Nutzung Ihrer Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen. Bitte senden Sie hierzu eine E-Mail an info@congresse.de.

Stornierungen müssen bis spätestens 3. Dezember 2018 schriftlich (Fax: 02 11 / 59 35 60 oder E-Mail: info@congresse.de) erfolgen.

In jedem Fall wird eine Bearbeitungsgebühr von € 22,- fällig. Bei Rücktritt nach dem 3. Dezember 2018 oder Nichtanwesenheit während der Tagung ist der Gesamtbetrag bzw. auch bei Beitragsbefreiung oder geringeren Gebühren die o. a. Bearbeitungsgebühr zu zahlen. Anmeldebestätigungen werden versandt. Bitte nehmen Sie vorab keine Überweisung vor.

Es werden keine Tageskarten ausgestellt.
Änderungen, Irrtümer, Satz- und Druckfehler vorbehalten.



Kurs: Akkreditierter IVOM-Kurs der BBAG mit dem
Schwerpunkt "Altersbedingte Makuladegeneration"nach oben

Termin

Freitag, 7. Dezember 2018, 08:30 Uhr bis 13:00 Uhr

Leitung

Priv.-Doz. Dr. Joachim Wachtlin (Berlin)
Prof. Dr. Oliver Zeitz (Berlin)

Themen

- Pathophysiologie AMD
- Stellenwert der bildgebenden Diagnostik.
 Wann und was: OCT, FAG
- Injektionen - Durchführung und Sicherheit
- Endophthalmitis: Diagnose und Therapie
- AMD-Studien, Indikationen, Verläufe
- Update: Diabetes-Studien, Indikationen, Verläufe
- Update: venöse Gefäßverschlüsse
- Studien, Indikationen, Verläufe
- Studien und Realität. Injektionen, eine unendliche Geschichte?
 Welches Medikament - wann?
 Wiederbehandlungs- und Prognoseparameter in der Anti-VEGF-Therapie
- Andere Indikationen zur IVOM: sek. CNV, exsudative Erkrankungen,
 ROP, Uveitis, MacTel, RCS, pathologische Myopie etc.
- Neues zur Trockenen AMD
- Möglichkeiten und Grenzen der chirurgischen Therapie der AMD (PPV und Ocriplasmin)



Wet-Lab: Basiskurs zur Phakoemulsifikationnach oben

Termin

Freitag, 7. Dezember 2018, 08:30 Uhr bis 12:30 Uhr

Leitung

Prof. Dr. Eckart Bertelmann, Priv.-Doz. Dr. Necip Torun (Berlin)

Inhalt

In diesem Wet-Lab soll in kleiner Runde intensiv auf die heutigen Techniken der Phakoemulsifikation eingegangen werden. Zunächst werden die einzelnen Schritte der Operation im Video demonstriert und dann am Schweineauge in praktischer Übung nachempfunden. Besonderer Wert wird auf die Tunnelschnitttechnik, die Durchführung der Kapsulorhexis, die eigentliche Phakoemulsifikation und die Kunstlinsenimplantation gelegt.
Auf bedeutsame Unterschiede zum humanen Auge wird jeweils hingewiesen. Die Arbeit in einer kleinen Gruppe soll den Teilnehmern ermöglichen, den Ablauf der Operation von “vorne bis hinten” unter Anleitung durchzuspielen und ein Gespür für die Wichtigkeit der sauberen Durchführung jedes einzelnen Schrittes zu entwickeln, um eine sukzessive Kumulierung von Problemen bei der Operation zu vermeiden.

Achtung

Das Wet-Lab findet nicht im Campus Benjamin Franklin in Steglitz statt!

Ort

Carl Zeiss Meditec AG, Max-Dohrn-Straße 8-10, 10589 Berlin

Teilnehmer

max. 8 Personen